top of page

100 Wellen

Im vergangenen Jahr habe ich mich neben der Überführung meiner Einzelfirma in eine GmbH intensiv mit der kybernetischen Markenführung auseinandergesetzt. Die kybernetische Markenführung bezieht sich auf die Anwendung kybernetischer Prinzipien auf das Management und die Steuerung von Marken. Die Kybernetik, ursprünglich aus der Steuerungs- und Regelungstechnik stammend, beschäftigt sich mit der Kommunikation und Kontrolle in komplexen Systemen. Analog zu den Verhaltensweisen lebender Organismen lehrt sie uns, dass die Natur von Zufällen und zyklischen Mustern geprägt ist: Alles wiederholt sich, jedoch nie auf identische Weise. Ein perfektes Beispiel dafür sind Wellen in Gewässern – sie kommen und gehen, aber keine Welle gleicht der anderen.

In der Markenführung bedeutet dies, dass die Marke als ein dynamisches System betrachtet wird, das durch Feedback-Schleifen kontinuierlich gesteuert und optimiert wird. Die Marke kann als eigenständiger Organismus angesehen werden, der ohne die Menschen, die hinter ihr stehen, existiert. Sie wird von diesen Menschen und den Stakeholdern gesteuert und beeinflusst, was es unmöglich macht, genau vorherzusehen, wohin sie sich entwickelt. Es ist wichtig, die Marke permanent im Auge zu behalten und sie über die Zeit zu pflegen.

 

Zu diesem Thema habe ich mit Hilfe eines einfachen Prompts mittels Midjourney 100 verschiedene Wellenbilder erstellt. Die einzige Variation bestand in der Änderung der Farbgebung, indem ich systematisch den Farbterm "weiß" austauschte, basierend auf zwei zuvor generierten Bildern.

Prompt:
thousands of fine lines, loops, white, black background --ar 210:105 --v 5.2

Jedes dieser Bilder wurde genau einmal gedruckt und verschickt, was jede Karte zu einem Unikat macht, das in dieser Form nur einmal existiert.

In einer Galerie kann die gesamte Kollektion, "100 Wellen", betrachtet werden.

bottom of page