Wollen Sie mich kennenlernen?

Markenanalyse und Diskussion möglicher Massnahmen

(1 Stunde Vorbereitung, 1 Stunde Meeting, kostenlos)

Kontakt

Philipp Schubiger
Feldgütliweg 2
8004 Zürich

Impressum

  • Schwarz LinkedIn Icon

«Ich unterstütze Unternehmen dabei, sich auf das Wesen und die Persönlichkeit ihrer Marke zu sensibilisieren.»

Marken, Grafik

und Kommunikation

Portrait Philipp Schubiger

Seit 20 Jahren als Gestalter, Marken– und Kommunikationsexperte tätig, Partner in verschiedenen Agenturen, Musikfreak und Inhaber einer Brauerei. Soweit die Eckdaten zur Person.

Wie Kunden von seinen Erfahrungen profitieren können und was diese so wertvoll macht, erzählt Philipp Schubiger in einem kurzen Interview.

Was können Unternehmen von Philipp Schubiger erwarten?

Ich unterstütze Unternehmen dabei, sie auf das Wesen und die Persönlichkeit ihrer Marke zu sensibilisieren. Wir entwerfen gemeinsam eine Architektur für ihre Marke.

 

Wieso ist das so wichtig?

Nur mit einem eigenen Markenbewusstsein kann man entsprechend am Markt auftreten. Und das bedeutet, die Kommunikation, das Verhalten und die visuelle Erscheinung der Marke in der passenden Art und Weise zu gestalten. Welche Kommunikationsmittel gibt es? Wen wollen wir erreichen? Was haben wir bereits? Was brauchen wir? Und was brauchen wir nicht? All diese Fragen – und noch einige mehr – müssen sorgfältig geklärt werden, um mit einer eigenen Markenpersönlichkeit entsprechend wirkungsvoll auftreten zu können.


Welche Fehler machen Unternehmen in diesem Prozess?

Ein fataler Fehler, der häufig geschieht, ist, die Marke mit dem Produkt gleichzusetzen. Was, wenn ein Produkt durch ein anderes ersetzt wird oder das Portfolio erweitert wird? Denn in diesem Fall wird man ja nur durch das Produkt wahrgenommen. Gründet man sich dann jedes Mal neu? Besonders Startups laufen oft Gefahr, sich nur über ihr Produkt zu definieren und berauben sich so selbst ihres Potenzials.


Doch gerade Startups können sich zu Beginn eine Beratung wie die Ihre nicht leisten…

Eines schon mal vorweg: Es lohnt sich immer, in die Entwicklung der Marke und die Kommunikation zu investieren. Was die Startups angeht, so ist das ein Bereich, der mir selbst sehr am Herzen liegt. Ich biete darum Workshops für Startups an. Dabei lernen sie sich und ihre Marke besser kennen und können darauf aufbauend die passenden Kommunikationsmassnahmen entwickeln. Natürlich geschieht das nicht umsonst, denn auch das gehört zu einem Business, dass man Leistungen entsprechend budgetiert. Daher biete ich einen fairen Preis an, mit einem jeweils klar definierten Ziel. Zudem besteht auch die Möglichkeit, dass sich mehrere Startups zusammentun und sich so die Kosten teilen. Daran anschliessend kann man die weitere Begleitung planen.


Kommunikation und Markenführung ist ein evolutionärer Prozess, jede Marke steckt am Anfang in Kinderschuhen und wird mit der Zeit erwachsen. Man muss immer dranbleiben und so manches ausprobieren, denn nicht alles gelingt immer sofort. Unterm Strich ist das aber wie gesagt immer eine wichtige und lohnende Investition in die Zukunft. Denn ohne dieses Fundament eines Markenbewusstseins erfolgen kommunikative Massnahmen vielfach nach dem Giesskannenprinzip über alle Kommunikationsmöglichkeiten verteilt. All diese kleineren Aktionen kumulieren sich zu einem Grossen und das wiederum können sich die wenigsten Startups leisten.


Gilt das auch für bereits etablierte Unternehmen?

Im Prinzip ja. Aber deren Motivation, eine Beratung in Anspruch zu nehmen, ist eine andere. Gerade bei KMUs gibt es oft die Situation, dass ein Unternehmen an der Wachstumsschwelle angekommen ist und Unterstützung bei dem Weg in die Zukunft braucht. Meist hatten bisher Chef und Administration die Markenbetreuung komplett selbst übernommen und merken nun, dass sie das so nicht mehr leisten können. Sie realisieren, dass sie sich mehr Gedanken über sich selbst als Marke machen müssen. In einem ersten Gespräch, in dem man sich kennenlernt, versuche ich zu klären, wo der Schuh genau drückt, um dann in einem folgenden Workshop zielorientiert auf Fragestellungen eingehen.

 

In welchen Branchen sind Sie zuhause?

Ich bin Fachmann für Marke und Kommunikation, aber in jeder Branche, aus der meine Kunden kommen, bin ich zuerst einmal ganz bewusst der Laie. Nur so kann ich die «blöden Fragen» stellen und sozusagen den Blick von aussen auf ein Unternehmen richten. So entwickeln wir dann Konzepte, welche das Unternehmen idealerweise dort platzieren, wo der Kunde das Bedürfnis nach dem Produkt oder der Dienstleistung hat.

 

Wofür steht eigentlich die Marke Philipp Schubiger?

Es geht mir um direkte, zielführende und vor allem auch ehrliche Beratung. Ich finde es spannend, wenn etwas entsteht. Sehr wichtig ist mir auch der Praxisbezug, denn auf dem Papier tönt oft vieles spannend – beweisen muss sich jedes Konzept, jede Massnahme aber im täglichen Leben.

Interview mit Irene M. Wrabel